Abgeltungssteuer

Die im Jahr 2009 eingeführt Abgeltungssteuer hat keine Auswirkung auf die Erträge, die durch eine britische Lebensversicherung erzielt werden.

Von der 25%ige Abgeltungssteuer sind nur Zinserträge, Dividendenzahlungen sowie Kurzgewinne bei Wertpapiergeschäften betroffen.
Die Abgeltungssteuer wird in diesem Fall direkt von der jeweiligen Bank oder Investmentgesellschaft an das zuständige Finanzamt abgeführt. Allerdings nur der Betrag, der über dem Freibetrag von 801 Euro (1.602 Euro für Ehepartner) liegt.

Halbeinkünfteverfahren oder Ertragsanteil:

Die Erträge aus einer britischen Lebensversicherung werden nach dem sogenannten Halbeinkünfteverfahren oder dem Ertragsanteil besteuert.

Das Halbeinkünfteverfahren greift immer dann, wenn es sich um eine einmalige Kapitalabfindung handelt. In diesem Fall muss die Hälfte des erzielten Ertrages mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.

Die Ertragsanteilsbesteuerung kommt dann zur Anwendung, wenn es sich um eine regelmäßige Rentenzahlung handelt. Im Einkommensteuergesetz ist abhängig vom Rentenbeginnalter der jeweilige zur Anwendung kommenden Ertragsanteil aufgeführt.

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht

Jetzt Vergleichen

Britische Lebensversicherung Vergleich anfordern

BKI Newsletter




* Pflichtfeld

Link setzen bei:


BK Infoportale Logo