Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich eine britische Lebensversicherung abschließen?

In Deutschland können Sie eine britische Lebensversicherung in der Regel nur über einen unabhängigen Versicherungsmakler oder Finanzberater abschließen, der berechtigt ist, für die entsprechende Gesellschaft zu vermitteln. Wir können Ihnen alle auf dieser Seite genannten Gesellschaften anbieten. Wenn Sie ein Angebot wünschen, fordern Sie einfach unseren kostenlosen und unverbindlichen Vergleich an. Hier können Sie Ihr Angebot anfordern.


Wie ist mein Geld abgesichert, falls es zu einem Insolvenzfall kommt?

Ihr Geld ist durch den britischen Einlagensicherungsfonds der FSCS abgesichert. Sollte eine britische Lebensversicherung in Zahlungsschwierigkeiten kommen, wird zuerst versucht, den Versicherungsbestand dieser Gesellschaft weiterzuführen. Falls dies fehlschlägt, können Sie bei der FSCS eine Entschädigungsleistung beantragen. Im Rahmen des britischen Insolvenzschutzes sind dann die ersten 2000 Pfund Ihres Anlagevermögens zu 100% absichert. Der Rest Ihres Vermögens ist zu 90% gesichert. Die britische Insolvenzsicherung besteht schon seit 1975, die FSCS seit 2001. Der deutsche Insolvenzschutz für Versicherungsunternehmen, der durch die Auffanggesellschaft Protektor geleistet wird, wurde erst 2002 gegründet.


In welcher Währung wird mein Vertrag geführt?

Die Währung Ihres Vertrages ist abhängig von dem Angebot der jeweiligen britischen Versicherungsgesellschaft. In der Regel werden die Verträge in Euro, in britischen Pfund oder in US-Dollar geführt.


Seit wann werden britische Lebensversicherungen in Deutschland angeboten?

Der erste britische Anbieter der seine Produkte in Deutschland zum Vertrieb angeboten hat, war die Standard Life. 1996 wurde die deutsche Niederlassung in Frankfurt eröffnet.


Jetzt Vergleichen

Britische Lebensversicherung Vergleich anfordern

BKI Newsletter




* Pflichtfeld

Link setzen bei:


BK Infoportale Logo